Energy Drinks enthalten funktionelle Inhaltsstoffe, die sich auf den menschlichen Körper günstig auswirken.

Im Allgemeinen enthalten Energy Drinks Koffein, dessen anregender Effekt seit Jahrhunderten bekannt ist. Kürzlich bewertete die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) – eine unabhängige Behörde zuständig für die Risikobewertung in der Europäischen Union im Bereich der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit – die gesundheitlichen Effekte von Koffein positiv, nämlich erhöhte Wachheit, Aufmerksamkeit, Ausdauerleistung, Ausdauerleistungsfähigkeit und als geringer eingeschätzte Anstrengung bei körperlicher Aktivität.

Energy Drinks enthalten üblicherweise verschiedene Kombinationen von Vitaminen, die einen Effekt auf die Gesundheit haben. Die EFSA bewertete die gesundheitlichen Auswirkungen von einigen B-Vitaminen bezüglich ihres Beitrags zum Energiestoffwechsel, zur Funktion des Nervensystems und einer Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung positiv. Zudem trägt Pantothensäure – ebenfalls ein B-Vitamin – zur geistigen Leistungsfähigkeit bei.

Die Mischung aus anregenden und funktionellen Inhaltsstoffen macht Energy Drinks zu funktionellen Getränken, die für Menschen, die aktiv sein möchten, einen nützlichen Effekt haben. Um die Wünsche der Konsumenten zu erfüllen, sind Energy Drinks in den verschiedensten Varianten erhältlich.