Energy Drinks sind funktionelle Getränke, die einen positiven Effekt für Menschen haben, die aktiv sein wollen. Sie wurden nicht dafür entwickelt, einen etwaigen Flüssigkeitsmangel auszugleichen. Energy Drinks unterscheiden sich damit aufgrund ihrer Zusammensetzung und ihrer Funktion von Sportgetränken. Sportgetränke sind speziell dafür entwickelt, dem Körper fehlende Flüssigkeit zuzuführen. Sie enthalten Kohlenhydrate und Elektrolyte (wie Natrium, Chlorid und Kalium). Sportgetränke enthalten normalerweise keine anregenden Substanzen wie Koffein. Generell wird empfohlen, bei körperlicher Anstrengung viel Wasser zu trinken, insbesondere bei intensivem Training.

Erst kürzlich hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA, 2015) bestätigt, dass bis zu 200 mg Koffein aus allen Ernährungsquellen (inklusive Energy Drinks) unbedenklich sind, wenn solch eine Menge weniger als zwei Stunden vor intensiver körperlicher Betätigung aufgenommen wird.