Die Antwort auf Herausforderungen im Bereich Ernährung: verantwortungsvolle Portionsgrößen für Energy Drinks

 

Energy Drinks Europe (EDE) und seine Mitglieder erkennen als Teil der Getränkeindustrie an, dass sie eine wichtige Rolle im Kampf gegen Übergewicht und Adipositas sowie bei der Förderung eines verantwortungsvollen Konsums koffeinhaltiger Getränke spielen.

Um zur Lösung dieser beiden Herausforderungen beizutragen, entwickeln die Mitglieder von EDE zuckerfreie Varianten und setzen sich schon lange für eine Portionsgröße von 250 ml als angemessene und verantwortungsvolle Einzelportion für Energy Drinks ein.

Das McKinsey Global Institute kam in seiner wegweisenden Studie Overcoming Obesity: An Initial Economic Analysis (Bewältigung von Adipositas: Eine erste wirtschaftliche Analyse) zu dem Ergebnis, dass kleinere Portionsgrößen die wirksamste Maßnahme zur Bekämpfung von Übergewicht und Adipositas sind und eine wesentlich wirkungsvollere Antwort auf Herausforderungen im Bereich der Ernährung darstellen als steuerliche Maßnahmen oder andere Beschränkungen. Auf der Suche nach wirksamen Lösungen tritt EDE daher gegenüber Verbrauchern, Aufsichtsbehörden und der Öffentlichkeit für die Kontrolle von Portionsgrößen ein.

Die Kontrolle von Portionsgrößen ist nicht nur ein effizientes Mittel gegen Übergewicht und Adipositas. Vielmehr fördern die Mitglieder von EDE diese Maßnahme auch aus den folgenden zwei Gründen:

1. Eine 250 ml Dose eines marktüblichen Energy Drinks enthält ungefähr 80 mg Koffein. Laut Gutachten der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit sind 75–80 mg Koffein pro Portion für die funktionale Wirkung von Energy Drinks ausreichend; und

2. Eine 250 ml Dose enthält die gleiche Zuckermenge wie ein Apfelsaft, Orangensaft oder ein marktübliches Erfrischungsgetränk gleicher Menge. Kleine Portionsgrößen tragen somit zum moderaten Konsum von Zucker und Koffein bei, und damit zu einer ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen.

Die Mitglieder von EDE sind davon überzeugt, dass die Kontrolle der Portionsgrößen von Lebensmitteln und Getränken eine effektive und faktenbasierte Antwort auf Herausforderungen im Bereich Ernährung ist. Sie haben sich bereits dazu verpflichtet, die Nennfüllmenge auf 250 ml für Einzelpackungen nicht nur für die Kategorie Energy Drinks, sondern auch für alle anderen zuckerhaltigen Getränke als Standard zu etablieren..